Zahnarztpraxis Dr. Rainer Ostermaier
Hauptstraße 1 | D-94086 Bad Griesbach

  • englisch
  • russisch

CEREC - Ceramic Reconstrution

Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen Behandlungssitzung bekommen?
  • Möchten Sie auf den Abdruck und das Provisorium verzichten?
  • Bevorzugen Sie ein metallfreies und biokompatibles Material?

Inlays und Kronen in nur einer Sitzung mit dem CEREC-Verfahren

CEREC  - Ceramic Reconstrution
CEREC (ceramic reconstruction) ist ein Verfahren, das es uns ermöglicht, ein Inlay, eine Krone oder ein Veneer, während einer Sitzung herzustellen und gleich einzufügen.

Das CEREC Funktionsprinzip

CEREC (ceramic reconstruction) ist ein Verfahren, das es uns ermöglicht, ein Inlay, eine Krone oder ein Veneer, während einer Sitzung herzustellen und gleich einzufügen.
Der Bereich des Zahnlochs wird mit der CEREC-Messkamera (digitale Infrarotkamera) aufgenommen. Die Kamera ist an einen Computer angeschlossen, der nun aus verschiedenen 3D Kamerabildern die exakte Passform ermittelt.
Bei der Berechnung der Kaufläche wird die Formgebung der Gegenzähne gleich mit berücksichtigt. Der sonst übliche Abdruck ist nicht erforderlich.

An den Computer angeschlossen ist ein Präzissionsgerät, welches das Inlay oder den Zahnersatz auf Basis der Daten aus einem kleinen Keramik-Rohblock mit Diamantschleifköpfen herausschleift.

Das individuell erstellte CEREC-Zahnteil kann direkt im Anschluss mit Hilfe eines Spezialklebers in das Gebiss eingearbeitet werden.

Die Vorteile von CEREC

Der Zwischenschritt des Dentallabors entfällt, der Patient erhält kein Provisorium und wird bereits in einer Sitzung mit einer langlebigen Lösung seines Zahndefekts versorgt. Hinzu kommt der Kostenvorteil durch den Wegfall der Laborkosten.

Zahnästhetik mit CEREC

  • Vollkeramik - Zahnästhetik in Vollendung
  • Vollkeramische Füllungen –Inlays und Onlays
  • Vollkeramische Veneers
  • Vollkeramische Kronen... » weiter lesen

Mit CEREC -Verzicht auf Abdruck und Zeitverlust

Kein Abdruck. Der präparierte Zahn wird mit der CEREC 3D-Messkamera innerhalb von wenigen Sekunden aufgenommen. Der unangenehme Abdruck mittels... » weiter lesen

CEREC – ein Verfahren mit langer Tradition

Das CEREC Verfahren wurde an der Universität Zürich entwickelt und ist seit 1985, d.h. seit über 20 Jahren, in den Praxen erfolgreich im klinischen Einsatz... » weiter lesen




Unser Fazit zu Cerec

Bereits vor über 15 Jahren hatte ich als Assistenzarzt mit Cerec der 1. Generation gearbeitet. Mein damaliger Eindruck war: zu umständlich, zu viel Nacharbeitungszeit, zu ungenau. Also habe ich bislang darauf verzichtet, die Weiterentwicklung aber verfolgt.
Allerdings: Viele Keramikinlays, die ich damals angefertigt habe, sind nach 15 Jahren vollständig intakt und quasi neuwertig.
Cerec hat längst seine Kinderkrankheiten überwunden. Die konsequente Weiterentwicklung über 25 Jahre, wie z.B. die BlueCam-Technologie und das biogenerische Kronendesign bieten Patienten und Behandler derart viele Vorzüge, daß ich heute nicht mehr darauf verzichten möchte.

Kontakt

Dr. Ostermaier berät Sie persönlich und kompetent!

News / Aktuelles

Traditionsevent in Bad Griesbach
Der Reigentanz der Schäffler Bad Griesba...
Radsport
Vereinsgründung des RSV Bad Griesbach Ba...
Lachgas: Intensiv-Seminar in Passau
Zeitgemäße und komfortable Zahnbehandlung u...
TOP-500-Zahnarzt
Mai 2012 – Unsere Auszeichnung als „Top-500...
Stellenangebot Zahnarzthelferin Bad Griesbach
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ei...
Kinder beim Zahnarzt: „LOLA TRINKT“
Kinderbuchautorin und Zahnärztin Dr. Evelyn...
Alles über Zahnimplantate: Möglichkeiten, Materialien, Kosten, Risiken und Vorteile
Neue Infopage gestartet: Warum entscheiden...